Top 10 Globuli bei Erkältung und grippalen Infekten


Wichtig: Diese Hinweise sollen keine fachkundige Behandlung ersetzen. Bei anhaltenden Beschwerden konsultieren Sie bitte einen Arzt oder Heilpraktiker.


Hier gelangen Sie zu den Regeln für die Einnahme homöopathischer Arzneimittel ...


Aconitum

Erste und plötzlich kommende Anzeichen einer Erkältung

  • Symptome: plötzlich hohes Fieber, brennende stechende Halsschmerzen, Schnupfen mit starken Kopfschmerzen, trockener Reizhusten
  • Auslöser: Kälte, Schockerlebnis, plötzlicher Wetterumschwung
  • Verschlimmerung: abends und nachts, Zimmerhitze
  • Besserung: Aufenthalt im Freien, Ruhe




Arsenicum album

Leitsymptom ist die Angst um die Gesundheit. Der Patient ist ruhelos, friert und fühlt sich schwach und kraftlos

  • Symptome: verstopfte Nase, kalter Schweiß, große Kälteempfindlichkeit, häufiges Niesen, trockener Husten, Brennen in den Augen
  • Auslöser: Baden und Kontakt mit Wasser, Wetterwechsel
  • Verschlimmerung: nach Mitternacht, feuchtes Wetter, Sorgen
  • Besserung: absolute Bettruhe, warme Getränke




Belladonna

Akutes Mittel mit plötzlicher Heftigkeit. Schmerzsymptomatik ist wellenartig und geprägt von Klopfen und Pochen mit Empfindlichkeit gegenüber Licht und Lärm

  • Symptome: Lichtempfindlichkeit der Augen, geweitete Pupillen, bellender Husten, Hals ist rot und geschwollen, kalte Hände und Füße, heißer roter Kopf, plötzliche hochfieberhafte Erkältung
  • Auslöser: Kälteeinwirkung am Kopf, Nässe
  • Verschlimmerung: abends und nachts, Erschütterung, Lärm, Licht
  • Besserung: im Dunkeln, im Liegen, in Ruhe



Bryonia

Charakteristisch ist eine stechende Schmerzempfindung und deutliche Verschlechterung des Befindens bei Bewegung

  • Symptome: Erkältung wandert langsam von der Nase in den Hals, Luftröhre und Bronchien, Fließschnupfen, trockener krampfhafter Husten, Stiche in der Brust beim Husten, kaum Fieber, langsamer Beginn der Beschwerden, Patient will seine Ruhe haben und vermeidet Bewegung, Reizbarkeit
  • Auslöser: Ärger und Aufregung, kalter Wind, Wetterwechsel
  • Verschlimmerung: Bewegung, Zimmerwärme
  • Besserung: Druck, kalte Anwendungen, Liegen auf schmerzhafter Seite


Camphora

Hervorragendes Vorbeugemittel, sollte sofort bei Verdacht einer Erkältung gegeben werden

  • Symptome: Großes Kältegefühl (eisige Kälte), Müdigkeit, Gefühl von Schwere und Kraftlosigkeit
  • Auslöser: Kälte, Nasse Füße
  • Schlimmer durch: Bewegung, kalte Luft, nachts
  • Besser durch: Wärme



Eupatorium perfoliatum

Gliederschmerzen stehen im Vordergrund

  • Symptome: heftige Gliederschmerzen, Knochenschmerz wie zerschlagen, großer Durst, Frost morgens, Ruhelosigkeit
  • Verschlimmerung: Kleiderdruck
  • Besserung: Knie-Ellenbogenlage, Schwitzen, Unterhaltung






Ferrum phosphoricum

Anfangsstadium von fiebrigen Erkrankungen. Nur allgemeine und vage Symptome, die keinerlei Hinweis auf ein bestimmtes Mittel geben

  • Symptome: trockener Husten, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, mäßiges Fieber
  • Verschlimmerung: nachts, Bewegung, Geräusche, Erschütterung
  • Besserung: Kälteanwendungen, Liegen





Gelsemium

Leitsymptom: lähmende Schwäche, schwere Augenlider (Schlafzimmerblick)

  • Symptome: Bewegen der Augen sehr schmerzhaft, starke Kopfschmerzen vom Hinterkopf zur Stirn ziehend, Fließschnupfen mit häufigem Niesen, Schluckbeschwerden, trockene Schleimhäute, Patient ist langsam und benommen, wie gelähmt, will nicht sprechen, nur seine Ruhe haben
  • Auslöser: warmfeuchtes Wetter
  • Verschlimmerung: Bewegung vor allem der Augen, feuchtes Wetter
  • Besserung: Alleinsein, frische Luft, Ruhe, warme Getränke



Kalium bichromicum

Der homöopathische „Schleimlöser“

  • Symptome: fadenziehendes zähes Sekret, Hustenreiz ausgehend von den Bronchien, Kitzelhusten mit zähem Schleim, nur schwer abzuhusten, Kopfschmerz mit Nebenhöhlenbeteiligung, Schmerz beim Druck auf die Nasenwurzel
  • Auslöser: Abkühlung nach Erhitzung
  • Verschlimmerung: morgens beim Erwachen, Husten schlimmer nach dem Einatmen
  • Besserung: geistige und körperliche Beschäftigung, Wärme



Tartarus stibiatus

Schweres Krankheitsbild

  • Symptome: Husten im fortgeschrittenen Stadium, große Schleimansammlung in der Lunge, wenig Auswurf, Husten und Gähnen nacheinander, komatöser Schlaf, Schwäche, Schweiß, Benommenheit, Fieber
  • Verschlimmerung: abends, kaltes Baden, Liegen, Wärme
  • Besserung: Aufrechtsitzen
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram